KAMMERMUSIKFEST HOPFGARTEN 2024

31. AUGUST – 

7. SEPTEMBER 2024

Kammermusikfest 2024: Jubiläum

Das Kammermusikfest Hopfgarten feiert dieses Jahr Jubiläum: es ist heuer bereits das 30. Musikfest, zu dem wir Musikfreunde aus nah und fern laden, um gemeinsam mit uns zu feiern. In gewohnter Weise loten wir unter der bewährten künstlerischen Leitung von Ramón Jaffé dabei musikalische Welten aus vier Jahrhunderten aus – vom Barock über die Romantik bis zu zeitgenössischen Kompositionen, vom kleinen, intimen kammermusikalischen Rahmen über das klassische Streichquartett bis hin zum klanglich opulenteren Kammerensemble. Es ist ein Wiedersehen mit Musikerinnen und Musikern, die das Kammermusikfest in den vergangenen 30 Jahren prägten, aber auch mit einigen neuen Gesichtern – alle eint die Freude an der Musik, das gemeinsame Zusammenspiel und das Erlebnis Kammermusik. 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim Kammermusikfest 2024.

ERÖFFNUNGSKONZERT Samstag, 31. August
19.30 Uhr, Pfarrkirche

Jubiläum!


A. Bruckner

Vorspiel und Fuge c-Moll Orgel
P. I. Tschaikowski
Nocturne d-moll op. 19/4 für Violoncello & Streicher
C. Debussy
Danse sacrée et danse profane für Harfe & Streicher
M. Bruch
Kol Nidrei für Violoncello & Harfe
A. Vivaldi
Concerto B-Dur RV 547 für Vioine, Violoncello & Streicher 
------------------------
A. Bruckner
Adagio aus dem Streichquintett F-Dur
G. Fr. Händel
Orgelkonzert
F. Mendelssohn
Symphonie d-moll Nr. 10 für Streicher 


>>> KARTEN <<<

KAMMERKONZERT Dienstag, 3. September
 19.30 Salvena Hopfgarten

Natur und Mensch


L. Boccherini
Quintetto op. 11/6 „L’Ucceleria“ für 2 Violinen, Viola & 2 Violoncelli
Anna Segal
Lullaby to Anne Frank für Violoncello & Klavier
------------------------
Beethoven/Hummel
Symphonie Nr 6 F-Dur op 68 „Pastorale“ in einem Arrangerment für Klavier, Flöte, Violine & Violoncello 


>>> KARTEN <<<

KAMMERKONZERT 
Freitag, 6. September 
19.30, Salvena Hopfgarten

Klassik Plus


A. Segal
Ladino Suite für Klavier, Violine & Violoncello
M. Doehlemann
Cello Journey für Violoncello & Jazz Trio (Klavier, Drums & Bass) 
--------------------------
A. Dvorák
Quartett Nr 12 op. 96 für 2 Violinen, Viola & Violoncello „ Amerikanisches“
P. Schoenfield
Cafe Music für Klavier, Violine & Violoncello


>>> KARTEN <<<

Tickets

VORVERKAUFSKARTEN  (Vorverkaufsstart:  1. Juli)                                                          
– bei allen Ö-Ticket-Vorverkaufsstellen in Österreich  
– online: www.oeticket.com
– bei allen Raiffeisenbanken in Österreich

KARTENBESTELLUNG DIREKT BEI UNS
– per E-Mail unter tickets@kammermusikfest.com
– telefonisch unter +43 (0) 676 – 613 76 16

– Reservierte Karten werden bis Konzertbeginn an der Abendkasse hinterlegt. 

– Um Wartezeiten an der Abendkassa zu vermeiden, empfehlen wir die Vorauszahlung der Karten per Überweisung. 

Unsere Bankverbindung: IBAN AT57 3624 5000 0003 6129 (Raiba Wilder Kaiser - Brixental West ; Empfänger: Kammermusik Hopfgarten) – Bitte Konzert, Namen und Anzahl der Karten im Betreff angeben.

FÜR ALLE KARTEN GILT:

– EINE PREISKATEGORIE
– FREIE PLATZWAHL

PREISE / ERMÄSSIGUNGEN

 
– KARTENPREIS: € 25,–

– VORVERKAUFSPREIS: € 23,– 

– Ö1-Clubmitglieder: € 22,– 

– Junge Leute 15 bis 26 Jahre: € 15,–

– Kinder bis 14 Jahre frei

– Abonnement (3 Konzerte – ohne Gipfelgenüsse):
    € 65,– / Ö1-Club € 58,–

– Orgelkonzert am 17. September: freier Eintritt!

– Rollstuhlfahrer/innen erhalten freien Eintritt,
    Begleitpersonen zahlen Normalpreis


Unser Verein - unser Kammermusikfest
Vom Geheimtipp zum Fixpunkt im Kultursommer

Das 1995 gegründete Festival hat sich in den vergangenen 30 Jahren von einem Geheimtipp zu einer der feinsten musikalischen Veranstaltungsreihen Westösterreichs entwickelt und zählt heute zu den Fixpunkten im Tiroler Kultursommer. Trägerverein ist der "Verein Kammermusik Hopfgarten", geleitet und über die Jahre stets weiterentwickelt wird das Festival von Obmann Albin Ritsch, Andrea Achrainer und Dietmar Trägner, Ehrenobmann ist der Festivalgründer und frühere Hopfgartner Pfarrer Nikolaus Erber. 

Das Kammermusikfest hat von Beginn an einen eigenen Weg beschritten und hebt sich mit seinem Konzept von vielen anderen Festivals ab: Ramón Jaffé – künstlerischer Leiter des Festivals seit Beginn – entwickelt und erarbeitet die unter einem jährlich wechselnden Motto stehenden Programme ausschließlich für Hopfgarten. Es werden im Regelfall keine fixen Ensembles engagiert, sondern die Besetzungen Jahr für Jahr nach Erfordernis der jeweiligen Programme zusammengestellt. 

Die Musiker proben und erarbeiten die Stücke gemeinsam in Hopfgarten – eine sommerlich-entspannte aber intensive "Arbeitswoche" in freundschaftlicher Atmosphäre, bei der jedoch Wert auf höchste Qualität gelegt wird. Talentierte junge Musiker haben dem Festival ebenso ihren Stempel aufgedrückt wie arrivierte Größen. Besucher aus ganz Tirol, aus Salzburg, Süddeutschland, aber auch Gäste, die ihren Urlaub während des Festivals in Tirol verbringen, lassen sich in Hopfgarten musikalisch verwöhnen.



Danke an unsere Förderer und Partner

 Zum Newsletter anmelden